Muster: Verpfändung eines Schuldbriefes

Kredite können auch mit verschiedenen anderen Mitteln (z.B. Zessionen zukünftiger Forderungen) gesichert werden. Einen Schuldbrief als Pfand zu nutzen ist nur eine Option.

Information zum Schuldbrief

Der Schuldbrief begründet eine persönliche Forderung. Diese ist grundpfändlich sichergestellt. Für die Forderung aus dem Schuldbrief haftet der Schuldner mit seinem gesamten persönlichen Vermögen. Seit dem 01.01.2012 tritt die Forderung durch den Schuldbrief neben die zu sichernde Forderung. Die eigentlich zu sichernde Forderung steht dem Gläubiger gegenüber dem Schuldner aus dem Grundverhältnis gegebenenfalls zu (Sicherungsübereignung), ausser es sit etwas anderes vereinbart. Bezüglich der Forderungen aus dem Schuldbrief kann sich der Schuldner gegenüber dem Gläubiger sowie gegenüber dessen Rechtsnachfolgern, wenn sich diese nicht in gutem Glauben befinden, auf die sich aus dem Grundverhältnis ergebenden persönlichen Einreden berufen.

Muster Verpfändung eines Schuldbriefes

Diese Arbeitshilfe liefert Ihnen einen Pfandvertrag für die Verpfändung eines Schuldbriefes zur Sicherung eines Kredits.

Preis: CHF 30.- (exkl. MWST)
Format:Word-Dokument
Umfang:2 Seiten, 43.5 KB
Lieferung:Sofort per Download
Zahlung:PayPal/Kreditkarte
Schweizer Original    Geprüfte Qualität
Jetzt kaufen
Diese Musterverträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Darlehensvertrag mit Schuldübernahme
Muster: Vertrag zur Schuldübernahme (mit/ohne Befreiungsversprechen)
Muster: Schuldanerkennung
Muster: Freigabe von Sicherheiten
Muster Factoringvertrag