Erbzuwendungsvertrag (gegenseitige Erbeinsetzung)

Erbzuwendungsverträge müssen beurkundet werden. Das Notariatswesen ist kantonal geregelt. Die Formulierung dieser Urkunden wird in einigen Kantonen zwingend durch den Notar vorgenommen (in diesem Fall kann das vorliegende Muster bloss zur Vorbereitung des Beurkundungsgesprächs dienen).

Erbzuwendungsvertrag (gegenseitige Erbeinsetzung)

Sparen Sie wertvolle Zeit und nutzen Sie diese geprüfte Mustervorlage!

Preis: CHF 30.- (exkl. MWST)
Format:Word-Dokument
Umfang:4 Seiten, 44.5 KB
Lieferung:Sofort per Download
Zahlung:PayPal/Kreditkarte
Schweizer Original    Geprüfte Qualität
Jetzt kaufen
Diese Musterverträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Erbvertrag (Begünstigung gemeinsamer Nachkommen)
Partieller Erbteilungsvertrag mit Errichtung einer Nutzniessung
Eigenhändiges Testament (Erbeneinsetzung)
Vertrag zur Begründung von Stockwerkeigentum bei einer Erbteilung
Erbzuwendungsvertrag